Unternehmensentwicklung

1964 gründeten Horst Caspari zusammen mit seinem Bruder Wilfried Caspari die H. und W. Caspari OHG, welche sie später zu einer lizenzierten Palettenfabrik mit eigenem Sägewerk mit über 100 Mitarbeitern ausbauten.

1989 wurde die Firma in die Caspari GmbH & Co. KG  umfirmiert. Durch kontinuierlichen Aufbau hat sich die mittelständische Firma zu einem Netzwerk aus Firmen, Joint Ventures und Niederlassungen in Deutschland und Osteuropa entwickelt.

In 2003 wurde das schwierige Thema „Unternehmensnachfolge“ und damit der Generationenwechsel in der Geschäftsführung vorbildlich abgeschlossen. Die Verantwortung für die weitere Unternehmensentwicklung ging damit auf die beiden Gründersöhne Jörg Caspari und Arnd Caspari über. Damit ist auch in Zukunft und hektischen Zeiten für Kontinuität bei der Firma Caspari GmbH & Co. KG gesorgt.